Juniorprof. Dr. Isa Wortelkamp und Prof. Dr. Petra Maria Meyer
Klang- und Bildräume



Pressemitteilung, 15.05.08

Universität Paderborn: „Silogespräche 2008: Klang- und Bildräume“ am Dienstag, 20.5., im Silo


Prof. Dr. Sabiene Autsch und Prof. Dr. Sara Hornäk sind Veranstalterinnen der „Silogespräche 2008: Die Kunst und der Raum – Räume für die Kunst? Raumerkundungen und Raumentwürfe in künstlerischen, kunsttheoretischen, medialen und pädagogischen Feldern“. Am Dienstag, 20.5., finden die Gespräche von 18.00-20.00 Uhr zum Thema „Klang- und Bildräume“ im Atelier des Kunstsilos statt. Zu Gast sind Juniorprof. Dr. Isa Wortelkamp und Prof. Dr. Petra Maria Meyer. Hochschulangehörige und die interessierte Öffentlichkeit sind herzlich eingeladen.

Isa Wortelkamp ist Juniorprofessorin für Tanzwissenschaft am Institut für Theaterwissenschaft der Freien Universität Berlin und spricht über die Inszenierung von Dialoge 99 von Sasha Waltz im damaligen leeren Neubau des Jüdischen Museums Berlin. Der bewusst beunruhigenden Architektur wurde durch den Tanz nachgespürt, sie wurde kommentiert und belebt. Nach dem Studium der Angewandten Theaterwissenschaft in Gießen promovierte Isa Wortelkamp an der Universität Basel. Von 2003 bis 2008 war sie wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Theaterwissenschaft der FU Berlin, seit 2007 in Anbindung an den Sonderforschungsbereich „Ästhetische Erfahrung im Zeichen der Entgrenzung der Künste".

„Der audio-visuelle Raum als Phänomen des In-mitten-Seins“ ist das Thema des Vortrags von Prof. Dr. Petra Maria Meyer. Meyer. Auch hier steht der Tanz im Mittelpunkt. Der Vortrag wird verschiedene raumtheoretische Ansätze reflektieren und das in Kooperation zwischen der Muthesius Kunsthochschule, dem Ballett Kiel und dem Mediendom der FH Kiel entstandene Projekt „ICH². Tanz intermedial für Planetarien“ vorstellen. Petra Maria Meyer hatte Lehraufträge an verschiedenen Universitäten und der Kunstakademie Düsseldorf inne. Bis 2001 war sie Lektorin, Dramaturgin und Autorin für das „Studio Akustische Kunst“ des WDR Köln. Seit 2004 ist sie Intendantin des Forums und Professorin für Kultur- und Medienwissenschaften an der Muthesius Kunsthochschule in Kiel.

Das Gespräch findet auch dieses Mal wieder im Künstleratelier des Silos auf dem Campus der Universität Paderborn statt. Mit seiner besonderen Atmosphäre dient das Silo als Ort des künstlerischen und wissenschaftlichen Austauschs. Sabiene Autsch und Sara Hornäk moderieren die anschließende Diskussion mit dem Publikum. Der Abend klingt mit einem kleinen Imbiss aus.

Der nächste Termin der Veranstaltungsreihe ist der 24.6. zum Thema „Interventionen in den Raum“. Eingeladen ist der in Düsseldorf lebende Künstler Thomas Stricker, der im Gespräch seine künstlerische Arbeit erläutert.
Aktuelles


NEUERSCHEINUNG
Sabiene Autsch / Sara Hornäk:
MATERIAL UND KÜNSTLERISCHES HANDELN
Positionen und Perspektiven in der Gegenwartskunst

Weitere Informationen