"I want to be seen here"

Evanthia Tsantila

Einführung: Prof. Dr. Sabiene Autsch
12.05.2015
18-20 Uhr
S1.100 im Kunstsilo




Künstlergespräch mit Evanthia Tsantila

"I want to be seen here"

In ihrer künstlerischen Arbeit verwendet Evanthia Tsantila verschiedene Medien, wie Zeichnung, Fotografie, Text, Collagen, Performance, Video etc. Sie komponiert äußerst heterogene Elemente zu komplexen Assoziationsfeldern und erörtert u.a. Fragen zu Mechanismen der Reproduktion und Repräsentation von Gedächtnis, Identitätsthematiken und der sozio-politischen Rolle des Kunstwerkes. Im Rahmen des Thessaloniki 48 Dimitria Festival 2013 organisierte Evanthia Tsantila einen Workshop mit jungen Künstlern und Studenten der Kunsthochschule Thessaloniki. Mit dem Team des Projekts „Tempus Ritualis“ kuratierte sie im Folgejahr ein Ausstellungsprojekt zwischen Griechenland und Deutschland. Die Ausstellungen mit 10 KünstlerInnen wurden in Thessaloniki und Berlin 2014 und 2015 präsentiert. Im Sommersemester 2015 übernimmt Evanthia Tsantila einen Lehrauftrag im Fach Kunst an der Universität Paderborn.
In Anbindung an das Seminar „Globalkunst“ von Prof. Dr. Sabiene Autsch erhält das Gespräch mit der in Griechenland geborenen, in Berlin lebenden Künstlerin und international agierenden Kuratorin zusätzliche Relevanz. Der Begriff Globalkunst bezeichnet die Situation und die Bedingungen der Produktion, Distribution und Rezeption von Kunst heute, die vielfach in vernetzten, polyzentrischen Strukturen und kollaborativen Projekten stattfindet. Knowledge Production, Bridging oder die zunehmende Biennalisierung sind einige wenige eindrückliche Beispiele dieser dynamischen Entwicklungen, wodurch nicht nur der Kunstkanon und traditionelle künstlerische Dogmen außer Kraft gesetzt werden, sondern insbesondere auch das künstlerische Selbstverständnis in spezifischer Weise herausgefordert wird. Evanthia Tsantila studierte an der Kunstakademie Düsseldorf (1991-1997), sie war Meisterschülerin von Jannis Kounellis. Ihre Arbeiten wurden international in zahlreichen Einzel- und Gruppenausstellungen gezeigt. Projekte, Publikationen und weitere Infos unter www.evanthiatsantila.com Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!

Silo der Fächer Kunst und Textil (UPB), Raum S1.100, Warburger Straße 100 33098 Paderborn, http://upb.de/silogespraeche/

Kontakt: Prof. Dr. Sabiene Autsch (Kunst, Kunstgeschichte und ihre Didaktik)

Evathia Tsantila war 2008 schon einmal zu Gast bei den Silogesprächen: Weitere Informationen

Aktuelles


NEUERSCHEINUNG
Sabiene Autsch / Sara Hornäk:
MATERIAL UND KÜNSTLERISCHES HANDELN
Positionen und Perspektiven in der Gegenwartskunst

Weitere Informationen