Tipps vom Fachschaftsrat Kunst-Textil

WELCHE UNTERSTÜTZUNGSANGEBOTE UND HILFESTELLUNGEN BIETET EURE FACHSCHAFT FÜR ERSTSEMESTER?

Wir beraten Euch gerne, wenn Ihr Fragen zur Prüfungsordnung, Seminaren oder dem Studium generell habt. In der Orientierungswoche lernt Ihr zwei unserer Teamer kennen, die Euch beim Start ins Studium zur Seite stehen und die Ihr auch jederzeit danach bei Fragen oder Problemen kontaktieren könnt. Dazu bieten wir eine wöchentliche Sprechstunde an, die immer montags in der Mittagspause stattfindet. Schaut doch gerne mal vorbei, wir haben auch immer Kaffee und Tee da! Angesichts der Corona-Situation wird die Sprechstunde digital, per Videokonferenz, stattfinden. Alle aktuellen Infos findet Ihr auf unseren Social Media Kanälen.

WAS SIND TYPISCHERWEISE HERAUSFORDERUNGEN IM ERSTEN SEMESTER IN EUREM STUDIENGANG/ STUDIENFACH UND WIE KÖNNEN STUDIENANFÄNGER*INNEN SIE MEISTERN?

Alles wird Euch wahrscheinlich erstmal unübersichtlich und viel vorkommen, deshalb ist es umso wichtiger, dass Ihr euch einmal zu Beginn des Studiums genau mit eurer Prüfungsordnung auseinandersetzt. Und wendet Euch bei Fragen, Unklarheiten und Problem an uns oder Eure Kommiliton*innen – wer fragt, findet schnell Hilfe.

WELCHE TIPPS HABT IHR FÜR STUDIERENDE, DIE IM ERSTEN STUDIENJAHR SIND?

Am Anfang kann alles sehr unübersichtlich sein, habt keine Angst Fragen zu stellen. Geht auf Eure Kommiliton*innen zu, sprecht Leute an, nehmt an Veranstaltungen teil, um neue Gesichter kennenzulernen. Das Studium besteht nicht nur aus Lernen, also sucht aktiv nach Gleichgesinnten, unterstützt Euch gegenseitig und gönnt Euch auch mal gemeinsam eine Kaffeepause o. Ä.

WELCHE TIPPS GEBT IHR ERSTSEMESTERN, DIE VOR IHRER ERSTEN KLAUSUR ODER HAUSARBEIT STEHEN?

Habt keine Angst, das ist alles machbar. Fangt lieber ein/zwei/… Wochen früher an zu lernen, gründet Lerngruppen oder strukturiert Euer Lernvorhaben durch einen Zeitplan. Auch Hausarbeiten sind kein Hexenwerk. Im ersten Semester müssen die Hausarbeiten noch nicht perfekt werden. Wenn Ihr unsicher seid, dann könnt Ihr Kurse bei der Schreibwerkstatt belegen oder uns alte Hasen fragen. (Anmerkung: Weitere Infos findest Du hier!)

WELCHE VORBEREITUNGS-BZW. LERNSTRATEGIEN KÖNNT IHR ERSTSEMESTERN EMPFEHLEN?

Skripte zusammenfassen ist immer hilfreich, auch in den Kursen immer Notizen schreiben, dann ist das Lernen vor der Klausur nur halb so schlimm. Sortiert und organisiert Eure Unterlagen, dass Ihr für die Klausurvorbereitung nicht lange suchen müsst. Das erspart Euch viel Zeit und Nerven.

WAS MACHT IHR GEGEN PRÜFUNGSSTRESS BZW. UM BESSER MIT PRÜFUNGSSTRESS UMZUGEHEN?

Oft hilft es, sich im Vorfeld einen Zeitplan mit ausreichend Puffer zu erstellen, nach dem man sich ungefähr richten kann. Aber natürlich kommt da auch mal was dazwischen und man muss umplanen. Versucht einen kühlen Kopf zu behalten, sucht euch einen Ausgleich, geht mal an die frische Luft oder atmet fünf Minuten mal ganz tief und langsam durch – verfallt nicht in Panik. Wenn man das Gefühl hat, etwas nicht mehr rechtzeitig zu schaffen, dann bleibt ruhig, schaut, ob Ihr es irgendwie noch hinkriegt, ansonsten ist es kein Weltuntergang, wenn man mal eine Prüfung schieben muss, nicht besteht und nachholen muss.

GIBT ES LERNSTRATEGIEN, DIE FÜR EURE FACHCOMMUNITY TYPISCH SIND?

In den praktischen Kursen hilft es oft, sich mit Kommiliton*innen zu treffen und parallel an den Abgaben zu arbeiten – man inspiriert sich oft gegenseitig, kann sich gegenseitig Tipps geben und es macht immer viel Spaß.

WELCHE PRÜFUNGSFORMEN SIND IN EUREM STUDIENFACH DIE GÄNGIGSTEN?

Hausarbeiten, Portfolios, Klausuren, Erstellen von Mappen oder praktischen Arbeiten. Alle wichtigen Infos bzgl. Scheinerwerb für die jeweiligen Seminare werden i. d. R. in den ersten Sitzungen der Kurse geklärt.

WIE BEHALTET IHR BEI VIELEN PRÜFUNGEN IN EINEM SEMESTER DEN ÜBERBLICK?

Wochenziele verfassen, Terminkalender anlegen und versuchen einen kühlen Kopf zu bewahren. Tragt Euch Termine und andere Daten in einen Terminkalender ein, damit Ihr den Überblick behaltet. Ansonsten hilft es auch, vor der Woche einmal sich selbst klar zu machen, was erledigt werden muss und was zu tun ist. Sieht meistens schlimmer aus als es eigentlich ist und hilft auch, Studium, Nebenjob, Freizeit etc. unter einen Hut zu bekommen.

WIE PLANT MAN AM BESTEN DAS STUDIUM BZW. DEN STUDIENVERLAUF? WELCHE ASPEKTE MÜSSEN DABEI BEACHTET WERDEN?

Wenn Ihr ins Ausland möchtet oder Abschlussarbeiten anmeldet, macht es Sinn, sich schon frühzeitig einen Überblick zu verschaffen, wann eventuelle Bewerbungsfristen sind oder wie das ganze generell vonstattengeht. Gleiches gilt für die Planung von Praktika – je früher, desto besser.

Bildquelle: ZSB Universität Paderborn

Textquelle: Fachschaftsrat Kunst-Textil Universität Paderborn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.