Modulhandbuch (Module manual)

M.184.1111 Grundzüge der Betriebswirtschaftslehre A
(Principles of Business Administration A)
Koordinator (coordinator): Prof. Dr. Andreas Eggert
Ansprechpartner (contact): Anna Gehring (anna.katharina.gehring[at]uni-paderborn.de)
Credits: 9 ECTS
Workload: 270 Std (h)
Semesterturnus (semester cycle): WS
Studiensemester (study semester): 1
Dauer in Semestern (duration in semesters): 1
Lehrveranstaltungen (courses):
Nummer / Name
(number / title)
Art
(type)
Kontaktzeit
(contact time)
Selbststudium
(self-study)
Status (P/WP)
(status)
Gruppengröße
(group size)
a) K.184.11031 / Einführung in die Wirtschaftswissenschaften 28 Std (h) 108 Std (h) P 1000 TN (PART)
b) K.184.11032 / Einführung in die Wirtschaftswissenschaften - Übung Übung 14 Std (h) P 1000 TN (PART)
c) K.184.11021 / Marketing Vorlesung 14 Std (h) 61 Std (h) P 1000 TN (PART)
d) K.184.11022 / Personal, Organisation und Führung Vorlesung 14 Std (h) 61 Std (h) P 1000 TN (PART)
Wahlmöglichkeiten innerhalb des Moduls (Options within the module):
Keine
Empfohlene Voraussetzungen (prerequisites):
Zur Zeit sind keine Voraussetzungen bekannt. (No conditions are known.)
Inhalte (short description):

a), b)Einführung in die Wirtschaftswissenschaften: 

Bringt es etwas, wenn ein sehr produktiver Angestellter mit einem unproduktiven ein Team formt? Wie  kann man feststellen, wer welche Aufgabe übernehmen soll? Wann ist eine Entscheidung unter Unsicherheit "vernünftig"? Was passiert an Märkten, wenn profit-orientierte Hersteller auf schlecht informierte Kunden treffen? Wie können Menschen mit Anreizen dazu gebracht werden, die Auswirkungen ihrer Handlungen besser mit einzubeziehen und wann? Wieso können gut funktionierende Märkte problematisch sein? Wann kann die Zuteilung von Ressourcen innerhalb von Unternehmen (d.h. command and control) besser funktionieren als auf Märkten? 

In diesem Modul werden verschiedene grundlegende Modelle vorgestellt, die genutzt werden, um erste Antworten auf diese Fragen zu geben und um für betriebs- und volkswirtschaftlichen Anwendungen einfache Vorhersagen zu treffen.


Management:

Als Basis für den weiteren Studienverlauf führt das Modul Management in die Disziplinen Marketing, Personal, Organisation und Führung ein.

c) Marketing

In der Vorlesung Marketing wird ein Überblick über das Leitkonzept des Marketing gegeben. Die grundlegenden Instrumente und Methoden des Marketings werden aus einer austauschtheoretischen Perspektive vorgestellt. Nach einer Einführung in das Marketing folgt eine Einheit zu den Themenbereichen Wert und Kundenbindung. Weiterhin werden die Kennzeichen und Besonderheiten von Produkten und Dienstleistungen in Abgrenzung betrachtet. Darüber hinaus werden die Studierenden in die Grundlagen von Marken und Kommunikation eingeführt. Kenntnisse zu Preis- und Distributionspolitik bilden einen weiteren Schwerpunkt. Das Teilmodul endet mit einer fallstudienbasierten Einführung in Social Media Marketing.

d) Personal, Organisation und Führung

Was sind die konstitutiven Merkmale von Organisationen wie beispielsweise Unternehmen und Verwaltungen? Warum schließen sich einzelne Akteure zu einem „Unternehmen" zusammen? Warum beobachten wir in der Realität unterschiedliche Typen von Unternehmen? Warum unterscheiden sich auf den ersten Blick ähnliche Unternehmen oftmals sehr stark hinsichtlich ihrer internen Organisation? Warum verwenden Unternehmen häufig sehr unterschiedliche Strategien der Personalrekrutierung, -qualifizierung und -bindung? In der Vorlesung Personal, Organisation und Führung sollen diese und ähnliche Fragen aus einer mikro- und institutionenökonomischen Perspektive beantwortet werden. Darüber hinaus werden die Studierenden in die Grundlagen der Corporate Governance eingeführt.


Lernergebnisse (learning outcomes):
Fachkompetenz Wissen (professional expertise):
Studierende...

Einführung in die Wirtschaftswissenschaften:

  • können Anwendungen für die behandelten Modelle aus den Wirtschaftswissenschaften (BWL und VWL) nennen und die Modelle darauf beziehen.
  • Management:

    a) erhalten breites und integriertes Wissen der Grundlagen des Marketings.

    b) erhalten breites und integriertes Wissen aus dem Bereich Personal & Organisation.

    Fachkompetenz Fertigkeit (practical professional and academic skills):
    Studierende...

    Einführung in die Wirtschaftswissenschaften:

  • können erste Antworten anhand der behandelten Modelle auf die gestellten Fragen geben.
  • können die behandelten Modelle nutzen, um Vorhersagen für die Anwendungen zu treffen.
  • können Annahmen nennen, die kritisch für die Vorhersagen sind.
  • Management:

    a) erlernen Methoden zur selbständigen Lösung einfacher Marketingprobleme.

    b) erlernen Methoden zur selbständigen Lösung einfacher Personal- und Organisationsprobleme.

    Personale Kompetenz / Sozial (individual competences / social skills):
    Studierende...

    Einführung in die Wirtschaftswissenschaften:

  • erarbeiten eigenverantwortlich relevante Lerninhalte im Rahmen der Selbstlernphase.
  • Management:

    a) können komplexe fachbezogene Probleme und Lösungen am Beispiel von Fallstudien argumentativ vertreten.
    b) können komplexe Personal- und Organisationsprobleme und beispielhafte Lösungen inhaltlich begründen und argumentativ vertreten.​


    Personale Kompetenz / Selbstständigkeit (individual competences / ability to perform autonomously):
    Studierende...

    Einführung in die Wirtschaftswissenschaften:

  • beziehen die Modelle auf andere Anwendungen in Modulen und im Berufsleben.
  • treffen Vorhersagen für diese anderen Anwendungen.
  • identifizieren die kritischen Annahmen in den Anwendungen.
  • schätzen ein, ob die kritischen Annahmen in der Anwendung erfüllt sind.
  • können von konkreten Aussagen abstrahieren und  abstrakte Aussagen auf konkrete Sachverhalte übertragen.
  • Management:

    a) lösen eigenständig marketing-relevante Sachverhalte durch die Anwendung der erlernten Theorien und Konzepte.
    b) lösen eigenständig relevante Probleme aus der betrieblichen Praxis unter Verwendung der erlernten Theorien und Konzepte.​ 

    Prüfungsleistungen (examinations)
    Art der Modulprüfung (type of modul examination): Modulteilprüfungen
    Art der Prüfung
    (type of examination)
    Umfang
    (extent)
    Gewichtung
    (weighting)
    a) Klausur 60 Minuten 50.00 %
    b) Klausur 60 Minuten 50.00 %
    Studienleistung / qualifizierte Teilnahme (module participation requirements)
    Nein
    Voraussetzungen für die Teilnahme an Prüfungen (formal requirements for participating in examinations)
    Keine
    Voraussetzungen für die Vergabe von Credits (formal requirements for granting credit points)
    Die Vergabe der Credits erfolgt, wenn die Modulnote mindestens „ausreichend“ ist
    Gewichtung für Gesamtnote (calculation of overall grade)
    Das Modul wird mit der Anzahl seiner Credits gewichtet (Faktor: 1)
    Verwendung des Moduls in den Studiengängen (The module can be selected in the following degree programmes)
    B.Sc. Wirtschaftswissenschaften
    B.Sc. International Business Studies
    B.Sc. Sportökonomie
    Umfang QT (participation requirements):
    Lernmaterialien, Literaturangaben (learning material, literature):
    Sonstige Hinweise (additional information):

    Unterrichtssprache: Deutsch

    Informationen werden in PAUL bzw. PANDA bekanntgegeben. 
    Es finden zwei Teilprüfungen statt, deren Ergebnisse zu einer Gesamtnote verrechnet werden. Die Prüfung für das Teilmodul "Einführung in die Wirtschaftswissenschaften" findet im Dezember und die Prüfung für das Teilmodul "Management" findet im Februar statt.


    In der Vorlesung "Einführung in die Wirtschaftswissenschaften" können während des Semesters ab der zweiten Vorlesungswoche durch Mitarbeit Bonuspunkte für die Klausur erworben werden.

      Zum Seitenanfang