Modulhandbuch (Module manual)

M.184.3288 Fortgeschrittene Fragestellungen der Unternehmensbewertung
(Advanced Company Valuation)
Koordinator (coordinator): Prof. Dr. Sönke Sievers
Ansprechpartner (contact): Prof. Dr. Sönke Sievers (soenke.sievers[at]uni-paderborn.de)
Credits: 10 ECTS
Workload: 300 Std (h)
Semesterturnus (semester cycle): WS
Studiensemester (study semester): 3-6
Dauer in Semestern (duration in semesters): 1
Lehrveranstaltungen (courses):
Nummer / Name
(number / title)
Art
(type)
Kontaktzeit
(contact time)
Selbststudium
(self-study)
Status (P/WP)
(status)
Gruppengröße
(group size)
a) K.184.32881 / Fortgeschrittene Fragestellungen der Unternehmensbewertung Block 20 Std (h) 140 Std (h) P
b) K.184.32882 / Übung zu Fortgeschrittene Fragestellungen der Unternehmensbewertung Übung 20 Std (h) 120 Std (h) P
Wahlmöglichkeiten innerhalb des Moduls (Options within the module):
Keine
Empfohlene Voraussetzungen (prerequisites):

M.184.2215 Bank- und Börsenwesen
M.184.2231 Grundlagen des externen Rechnungswesens
M.184.2241 Kapitalmarkttheorie
M.184.2285 Unternehmensbewertung​

Inhalte (short description):

Aufbauend auf dem Kurs W2285 Unternehmensbewertung werden Lösungsansätze für fortgeschrittene Fragestellungen in der Unternehmensbewertung vermittelt. Behandelt werden z.B. Realoptionsmodelle zur Bewertung von Unternehmen, rechnungswesenbasierte Bewertungsverfahren (z.B. Residualgewinnansätze) sowie die Bewertung von Unternehmen anhand risikoadjustierter Wahrscheinlichkeiten. Des Weiteren wird z.B. auf die Bewertung bei ausfallgefährdetem Fremdkapital sowie die Ableitung von Plan-Bilanzen und Plan-Gewinn- und Verlustrechnungen (u.a. auch mittels Monte-Carlo-Simulationen) eingegangen. Diese Konzepte werden mittels Vorlesungen, Übungen, Fallstudien und einer Seminararbeit sowohl bei der Bewertung von etablierten Unternehmen als auch bei der Bewertung von Start-Up-Unternehmen veranschaulicht und vertieft.
Der Inhalt des Moduls W2285 Unternehmensbewertung wird als bekannt vorausgesetzt und nicht wiederholt.​

Lernergebnisse (learning outcomes):
Fachkompetenz Wissen (professional expertise):
Studierende...

Erweiterte Kenntnisse im Bereich der Unternehmensbewertung​

Fachkompetenz Fertigkeit (practical professional and academic skills):
Studierende...

Z. B. Ermittlung von Unternehmenswerten anhand von Realoptionsmodellen, Bewertung von Unternehmen bei ausfallgefährdetem Fremdkapital, Bewertung von Unternehmen mit Hilfe von risikoadjustierten Wahrscheinlichkeiten, Ermittlung von Plan-Bilanzen und Plan-Gewinn- und Verlustrechnungen um eine zukunftsorientierte Bewertung durchzuführen​

Personale Kompetenz / Sozial (individual competences / social skills):
Studierende...

Übertragung der erlernten Methoden auf weitere Bereiche der Rechnungslegung und Bewertungstheorie​

Personale Kompetenz / Selbstständigkeit (individual competences / ability to perform autonomously):
Studierende...

Verständnis der Nützlichkeit und Grenzen von extern verfügbaren Jahresabschlussinformationen zur Prognose von Zukunftserfolgswerten zur Bewertung von Unternehmen oder Unternehmensteilen, Eigenständige Lösung neuer Bewertungsfragen​

Prüfungsleistungen (examinations)
Art der Modulprüfung (type of modul examination): Modulabschlussprüfung
Art der Prüfung
(type of examination)
Umfang
(extent)
Gewichtung
(weighting)
a) Klausur 50.00 %
b) Hausarbeit 50.00 %
Studienleistung / qualifizierte Teilnahme (module participation requirements)
Nein
Voraussetzungen für die Teilnahme an Prüfungen (formal requirements for participating in examinations)
Keine
Voraussetzungen für die Vergabe von Credits (formal requirements for granting credit points)
Die Vergabe der Credits erfolgt, wenn die Modulnote mindestens „ausreichend“ ist
Gewichtung für Gesamtnote (calculation of overall grade)
Das Modul wird mit der Anzahl seiner Credits gewichtet (Faktor: 1)
Verwendung des Moduls in den Studiengängen (The module can be selected in the following degree programmes)
B.Sc. International Business Studies
B.Sc. Wirtschaftsinformatik
B.Sc. Wirtschaftswissenschaften
Umfang QT (participation requirements):
Lernmaterialien, Literaturangaben (learning material, literature):
Drukarczyk, Jochen / Schüler, Andreas (2016): Unternehmensbewertung, 7. Aufl., Vahlen, München.  IDW (2008): IDW Standard: Grundsätze zur Durchführung von Unternehmensbewertungen (IDW S 1 i.d.F. 2008), IDW-Verlag, Düsseldorf.  Kruschwitz, Lutz/ Löffler, Andreas (2007): Discounted Cash Flow - A Theory of the Valuation of Firms, Reprint, Wiley, Chichester [u.a.].  Peemöller, Volker H. (Hrsg.) (2015): Praxishandbuch der Unternehmensbewertung: Grundlagen und Methoden, Bewertungsverfahren, Besonderheiten bei der Bewertung, 6. Aufl., NWB-Verlag, Herne.  Richter, Frank (2001): Simplified discounting rules in binomial models, in: Schmalenbach Business Review 53(3), S. 175-196.  Richter, Frank (2002): Simplified discounting rules, variable growth, and leverage, in: Schmalenbach Business Review 54(2), S. 136-147.  Titman, Sheridan / Martin John D. (2016): Valuation: The art and science of corporate investment decisions, 3. Aufl., Pearson, Boston [u.a.].
Sonstige Hinweise (additional information):
  Zum Seitenanfang