Modulhandbuch (Module manual)

M.184.2518 Berufspädagogik für Lehramt BK
(Vocational Education Training Post)
Koordinator (coordinator): Prof. Dr. Marc Beutner
Ansprechpartner (contact): Prof. Dr. Marc Beutner (marc.beutner[at]uni-paderborn.de)
Denise Echterling (denise.eggert[at]uni-paderborn.de)
Credits: 7 ECTS
Workload: 210 Std (h)
Semesterturnus (semester cycle): SoSe/WS
Studiensemester (study semester): 3-6
Dauer in Semestern (duration in semesters): 2
Lehrveranstaltungen (courses):
Nummer / Name
(number / title)
Art
(type)
Kontaktzeit
(contact time)
Selbststudium
(self-study)
Status (P/WP)
(status)
Gruppengröße
(group size)
a) K.184.25181 / Berufspädagogik 1: Berufliche Bildung für Lehramt BK Vorlesung P
b) K.184.25182 / Berufspädagogik 2:Berufsfeldpraktikum für Lehramt BK Vorlesung P
Wahlmöglichkeiten innerhalb des Moduls (Options within the module):
Keine
Empfohlene Voraussetzungen (prerequisites):

Zur Zeit sind keine Voraussetzungen bekannt.​

Inhalte (short description):

Grundlagen der Personalentwicklung
Grundlagen der betrieblichen Bildung – Ausbildung und Weiterbildung
Unterschiede Personalrekruiting in Schulen und Betrieben
Abbildung von Qualifikationen und Qualifikationsanforderungen
Normen und Wertesysteme in Betrieb und Schule
Unternehmenskultur und Schulkultur​

Lernergebnisse (learning outcomes):
Fachkompetenz Wissen (professional expertise):
Studierende...

kennen Fachbegrifflichkeiten der betrieblichen Bildung und wenden diese an. Die Prozesse des Personalrekruiting und der Personalentwicklung sind für Schule und Betrieb bekannt und können verglichen werden. Qualitfikationsanforderungen werden vor dem Hintergrund von Kontexten eingestuft. ​

Fachkompetenz Fertigkeit (practical professional and academic skills):
Studierende...

beobachten und reflektieren betriebliche und schulische Bildungsprozesse. Sie analysieren Qualifikationen und nutzen Refa-Instrumente.​

Personale Kompetenz / Sozial (individual competences / social skills):
Studierende...

beziehen Kultur und Wertesysteme in Umsetzungsvorschläge ein. ​

Personale Kompetenz / Selbstständigkeit (individual competences / ability to perform autonomously):
Studierende...

erstellen selbstständig eine Analyse von Werten sowie Unternehmens-und Schulkulturen im Hinblick auf ihre eigene Position im Berufsbildungssystem.​

Prüfungsleistungen (examinations)
Art der Modulprüfung (type of modul examination): Modulprüfung
Art der Prüfung
(type of examination)
Umfang
(extent)
Gewichtung
(weighting)
a) Portfolio Portfolio: 20-25 Seiten 100.00 %
Studienleistung / qualifizierte Teilnahme (module participation requirements)
Nein
Voraussetzungen für die Teilnahme an Prüfungen (formal requirements for participating in examinations)
Keine
Voraussetzungen für die Vergabe von Credits (formal requirements for granting credit points)
Die Vergabe der Credits erfolgt, wenn die Modulnote mindestens „ausreichend“ ist
Gewichtung für Gesamtnote (calculation of overall grade)
Das Modul wird mit der Anzahl seiner Credits gewichtet (Faktor: 1)
Verwendung des Moduls in den Studiengängen (The module can be selected in the following degree programmes)
B.Ed. Lehramt an Berufskollegs
Umfang QT (participation requirements):


Lernmaterialien, Literaturangaben (learning material, literature):
Werden in PANDA hochgeladen und vom Lehrstuhl zur Verfügung gestellt.
Sonstige Hinweise (additional information):

Das Modul ist als zweisemestriges Modul, in zwei Veranstaltungen gegliedert. In der ersten Veranstaltung, welche im Sommersemester stattfindet, werden allgemeine Grundlagen vermittelt. Diese Grundlagen werden am Ende des ersten Semesters in einer Zwischenklausur geprüft. Die Inhalte sind wichtige Grundlage für das Orientierungspraktikum.
Die zweite Veranstaltung im Wintersemester beinhaltet das Berufsfeldpraktikum. Die Studierenden legen das Praktikum in einem betrieblichen Kontext mit Bezug zu Bildungs- und Qualifikationsfragen ab. Die Durchführung des Praktikums und der Praktikumsbericht bilden die Studienleistung. Die Studienleistung wird mit 'Bestanden / nicht Bestanden' bewertet. Prüfungs- und Studienleistung müssen beide erfolgreich absolviert werden, um das gesamte Modul zu bestehen.

a) Betriebliche Bildung für Lehramt BK Teil I
b) Betriebliche Bildung für Lehramt BK Teil II - Berufsfeldpraktikum

  Zum Seitenanfang