Modulhandbuch (Module manual)

M.184.4519 Berufspädagogische Gestaltung der Berufsbildung
(Vocational Education and Training: Organisation and Governance of the Vocational System in International Perspective )
Koordinator (coordinator): Prof. Dr. Peter F.E. Sloane
Ansprechpartner (contact): Desiree Daniel (desiree.daniel[at]uni-paderborn.de)
Credits: 5 ECTS
Workload: 150 Std (h)
Semesterturnus (semester cycle): WS
Studiensemester (study semester): 1-4
Dauer in Semestern (duration in semesters): 1
Lehrveranstaltungen (courses):
Nummer / Name
(number / title)
Art
(type)
Kontaktzeit
(contact time)
Selbststudium
(self-study)
Status (P/WP)
(status)
Gruppengröße
(group size)
a) K.184.45191 / Berufspädagogische Gestaltung der Berufsbildung Vorlesung 40 Std (h) 110 Std (h) P 50 TN (PART)
Wahlmöglichkeiten innerhalb des Moduls (Options within the module):
Keine
Empfohlene Voraussetzungen (prerequisites):
Zur Zeit sind keine Voraussetzungen bekannt. (No conditions are known.)
Inhalte (short description):

I​n der Berufspädagogik geht es um die Herausarbeitung des Zusammenhangs von institutionalisiertem System der beruflichen Bildung zu darauf bezogenen makrodidaktischen Entscheidungen. Das Modul vermittelt dazu wichtige Strukturen, Prinzipien und Prozesse der deutschen beruflichen Bildung. Die Studierenden können diejenigen Kompetenzen erwerben, die es ihnen ermöglichen, in beruflichen Institutionen zu arbeiten, diese zu gestalten und an bildungspolitischen Prozessen im beruflichen Bildungssystem aktiv mitzuwirken. Sie werden in die Lage versetzt, das berufliche Bildungssystem und dessen Institutionen auf deren Wirk- und Handlungsweisen hin zu untersuchen, Vergleiche mit anderen Systemen vorzunehmen und Reformoptionen hinsichtlich ihrer Potenziale und Grenzen einzuschätzen.

Lernergebnisse (learning outcomes):
Fachkompetenz Wissen (professional expertise):
Studierende...

  • kennzeichnen Organisationen und gesellschaftliche Regulierungsinstrumente als Institutionen im Bereich der beruflichen Bildung.
  • wissen um die Möglichkeiten der Mitwirkung in diesem institutionell geprägten Feld.
  • kennen Strukturen und Prozesse in Bildungssystemen im internationalen Kontext.
  • ordnen die Grenzen und Möglichkeiten von Reformoptionen angemessen ein. 

  • Fachkompetenz Fertigkeit (practical professional and academic skills):
    Studierende...
  • analysieren Institutionen hinsichtlich ihrer Wirkweise und ihrer Gestaltbarkeit.
  • konzipieren unter Rückgriff auf Theorien bildungspolitische Positionen und Prozesse. 

  • Personale Kompetenz / Sozial (individual competences / social skills):
    Studierende...
  • erwerben und erweitern in Auseinandersetzung mit dem System der deutschen beruflichen Bildung grundlegende die eigene Analyse- und Urteilsfähigkeit.
  • formulieren eine argumentative Basis für ihre Positionierungen und Entscheidungen.
  • reflektieren ihre Handlungsweise und nutzen Diskussionsforen zur Profilierung der eigenen Position. 
  • bauen ihre kommunikativen Kompetenzen sowohl durch Textproduktion als auch durch Präsentationen und der Teilnahme an Diskussionen aus.

  • Personale Kompetenz / Selbstständigkeit (individual competences / ability to perform autonomously):
    Studierende...
  • finden eigenständige Positionen in den aktuellen Diskussionen im beruflichen Bildungssystem.
  • können Mitwirkungsprozesse verantwortlich für die an der beruflichen Bildung Beteiligten und sich selbst gestalten und bewerten.
  • begründen ihr Vorgehen theoriebasiert und antizipieren die Konsequenzen auch für indirekt betroffene Einrichtungen. 

  • Prüfungsleistungen (examinations)
    Art der Modulprüfung (type of modul examination): Modulabschlussprüfung
    Art der Prüfung
    (type of examination)
    Umfang
    (extent)
    Gewichtung
    (weighting)
    a) Klausur 90 Min. 100.00 %
    Studienleistung / qualifizierte Teilnahme (module participation requirements)
    Nein
    Voraussetzungen für die Teilnahme an Prüfungen (formal requirements for participating in examinations)
    Keine
    Voraussetzungen für die Vergabe von Credits (formal requirements for granting credit points)
    Die Vergabe der Credits erfolgt, wenn die Modulnote mindestens „ausreichend“ ist
    Gewichtung für Gesamtnote (calculation of overall grade)
    Das Modul wird mit der Anzahl seiner Credits gewichtet (Faktor: 1)
    Verwendung des Moduls in den Studiengängen (The module can be selected in the following degree programmes)
    M.Ed. Wirtschaftspädagogik
    M.Sc. Wirtschaftspädagogik
    Umfang QT (participation requirements):
    Lernmaterialien, Literaturangaben (learning material, literature):
    Sonstige Hinweise (additional information):
      Zum Seitenanfang