Modulhandbuch (Module manual)

M.184.4469 Advanced Game Theory
()
Koordinator (coordinator): Prof. Dr. Claus-Jochen Haake
Ansprechpartner (contact): Dr. Papatya Duman (papatya.duman[at]uni-paderborn.de)
Sarah Kühn (sarah.kuehn[at]uni-paderborn.de)
Credits: 10 ECTS
Workload: 300 Std (h)
Semesterturnus (semester cycle): SoSe
Studiensemester (study semester): 1-4
Dauer in Semestern (duration in semesters): 1
Lehrveranstaltungen (courses):
Nummer / Name
(number / title)
Art
(type)
Kontaktzeit
(contact time)
Selbststudium
(self-study)
Status (P/WP)
(status)
Gruppengröße
(group size)
a) K.184.44681 / Advanced Game Theory Vorlesung P
b) K.184.44691 / Advanced Game Theory Seminar P
Wahlmöglichkeiten innerhalb des Moduls (Options within the module):
Keine
Empfohlene Voraussetzungen (prerequisites):

M.105.9110 Mathematik für Wirtschaftswissenschaften I
M.184.1401 Grundzüge der Volkswirtschaftslehre
M.184.2441 Game Theory

M.184.4441 Methods of Economic Analyses

Inhalte (short description):

In diesem Modul sollen spieltheoretische Methoden und Anwendungen diskutiert werden. Es gliedert sich in einen Vorlesungs- und einen Seminarteil. Themen der Vorlesung werden aus den folgenden Bereichen ausgewählt:

Verhandlungstheorie, kooperative Spiele und Lösungskonzepte (Shapley-Wert, Core, Nucleolus), Wahlverfahren/Social Choice, nicht-kooperative Spiele bei unvollständiger Information (Bayes-Nash Gleichgewicht, sequentielles gleichgewicht), Netzwerkbildung, Grundlagen des Mechanism Designs.

Während im Vorlesungsteil ein Schwerpunkt auf der Methodik liegt, stehen im Seminarteil die Anwendungen im Vordergrund.



In this module game theoretic models and applications will be discussed. It falls into a lecture part and a seminar part. In the topics for the lecture part are selected from the following fields:

bargaining theory, solutions for cooperative games (Shapley value, nucleolus, core), voting/social choice, non-cooperative games under incomplete information (Bayes-Nash equilibrium, sequential equilibrium), network formation, basics in mechanism design.

While in the lecture part there is a focus on the methodology behind the concepts, the seminar part covers applications from the topics treated in the lecture.


Lernergebnisse (learning outcomes):
Fachkompetenz Wissen (professional expertise):
Studierende...
  • kennen verschiedene Verhandlungslösungen

  • analysieren verschiedene Wahlverfahren

  • kennen grundlegende Konzepte der koopertiven Spieltheorie (Shapley-Wert, Core, Nucleolus)

  • lernen, welchen Effekt unvollständige Information auf srategisches Verhalten hat

  • wissen, was ein stabiles Netzwerk ist

  • verstehen unterschiedliche Rechtfertigungen (Axiomatisierungen) für Lösungen

  • entdecken die Prinzipien des Mechanism Designs

  • erfahren mehr über Anwendungen der Spieltheorie


  • Learning objectives:

    The students

  • know different solutions to a bargaining problem

  • analyze different voting schemes

  • learn the basic concepts from cooperative game theory (Shapley value, core, nucloelus)

  • gain knowledge about the effect of incomplete information on strategic behavior

  • know, what a stable network is

  • understand different justifications (axiomatizations) for solutions

  • discover the principles of mechanism design

  • gain knowledge about game theoretic applications

  • Fachkompetenz Fertigkeit (practical professional and academic skills):
    Studierende...


  • sind in der Lage, Paketverhandlungen zu modellieren

  • können (reale) Problemsituationen als kooperatives oder nicht-kooperatives Spiel formulieren

  • können Lösungskonzepte darauf anwenden

  • erkennen Vor- und Nachteile von Wahlverfahren

  • sammeln Erfahrung beim Lesen und Verstehen von Forschungsarbeiten

  • üben das Präsentieren und Diskutieren von Artikeln aus wiss. Zeitschriften

  • The students

  • are able to model multi-issue bargaining problems

  • are able to model (real-life) situations as a cooperative or non-cooperative game

  • are able to apply solution concepts to game theoretic problems

  • are able to detect pros and cons of voting schemes

  • gain experience in reading and understanding research papers

  • gain experience in presenting and discussing research papers


  • Personale Kompetenz / Sozial (individual competences / social skills):
    Studierende...
  • geben Feedback zu Präsentationen.

  • präsentieren und diskutieren wiss. Arbeiten.

  • ​Students...

  • give useful feedback to presentations.

  • present and discuss scientific work.

  • Personale Kompetenz / Selbstständigkeit (individual competences / ability to perform autonomously):
    Studierende...
  • modellieren ökonomische Probleme.

  • lernen eine Präsentation auszuarbeiten und durchzuführen
  • vergleichen und bewerten reale und modelltheoretische Ergebnisse.

  • erarbeiten sich wiss. Literatur.

  • ​Students ...

  • model economic problems.

  • ​learn how to work out and organize a presentation
  • evaluate real world situations economically and compare the real outcomes to the theoreticalones.
  • understand scientific works.

  • Prüfungsleistungen (examinations)
    Art der Modulprüfung (type of modul examination): Modulteilprüfungen
    Art der Prüfung
    (type of examination)
    Umfang
    (extent)
    Gewichtung
    (weighting)
    a) Klausur 105 min 50.00 %
    b) Präsentation 45-60 min 45.00 %
    c) Mehrere. Details siehe Prüfungsumfang 3 Kurzzusammenfassung des präsentierten Inhalts, Diskussion einer Präsenation, mündl. Beteiiigung am Seminar / short summary, discussion, active participation 5.00 %
    Studienleistung / qualifizierte Teilnahme (module participation requirements)
    Nein
    Voraussetzungen für die Teilnahme an Prüfungen (formal requirements for participating in examinations)
    Keine
    Voraussetzungen für die Vergabe von Credits (formal requirements for granting credit points)
    Die Vergabe der Credits erfolgt, wenn die Modulnote mindestens „ausreichend“ ist
    Gewichtung für Gesamtnote (calculation of overall grade)
    Das Modul wird mit der Anzahl seiner Credits gewichtet (Faktor: 1)
    Verwendung des Moduls in den Studiengängen (The module can be selected in the following degree programmes)
    M.Sc. International Business Studies, M.Sc. Betriebswirtschaftslehre, M.Sc. International Economics and Management, M.Sc. Management Information Systems, M.Sc. Wirtschaftsinformatik, M.Sc. Wirtschaftspädagogik, M.Ed. Wirtschaftspädagogik
    M.Sc. Betriebswirtschaftslehre
    M.Sc. International Business Studies
    M.Sc. International Economics and Management
    M.Sc. Management Information Systems
    M.Sc. Taxation, Accounting and Finance
    M.Sc. Wirtschaftsinformatik
    M.Sc. Wirtschaftspädagogik
    M.Ed. Wirtschaftspädagogik
    Umfang QT (participation requirements):
    Lernmaterialien, Literaturangaben (learning material, literature):
    Sonstige Hinweise (additional information):

    ​Die Unterrichtssprache ist Englisch.

    The language in this module is English.


    Prüfungen im Sommersemester 2021:

    Sollte im Sommersemester 2021 eine Präsenzklausur nicht möglich sein, so wird diese durch ein zeitlich eng begrenzte Klausur von 115 Minuten ersetzt, die zu Hause geschrieben wird und dann in Panda hochgeladen werden muss.

    Das Seminar findet unter diesen Bedingungen in einer Online-Variante statt.

    Exams in the Summer Term 2021:

    In case that official reglations do not allow to conduct the exam at the university, it will be replaced by a time-restricted take-home-exam of 115 minutes. Solutions have to be uploaded in Panda.

    The seminar will then take place in an online version.




      Zum Seitenanfang