Lange Fassung des Interviews mit Aire

(jsc / ely)

universal: Wie seid ihr darauf gekommen gemeinsam Musik zu machen?

Björn: Angefangen haben wir schon ziemlich früh in der Schulzeit, damals zu dritt und mit noch zwei anderen Leuten. Da haben wir Musik gemacht, aber noch nicht offiziell als Band. Dann waren wir in Australien und haben uns danach gedacht, komm lass uns ein bisschen was Ernsthafteres versuchen und in dieser Konstellation, wie wir heute sind, mit Fynn, spielen wir jetzt seit 3 Jahren.

Mark: Seit Studienbeginn.

Fynn: Seit 2015. Ich bin nach Paderborn gezogen, also die andere sind hier ja aus dem Raum Paderborn und als ich dann hier hingezogen bin, war ich auf der Suche nach einer Gemeinde, zu der ich hingehen kann. Dann bin ich bei denen von der Lighthouse Südgemeinde langeschlurft und da kam gerade Björn und lud ein Schlagzeug ein. Irgendwie kamen wir dann ins quatschen, dass ihr einen Schlagzeuger braucht. Das war dann auch mein erster Kontakt und dann haben wir danach ein- zweimal ganz unverfänglich geprobt-

Björn: -Casting

Fynn: Casting, genau. Aber ich war auch der einzige Castingkandidat glaube ich, ne?

Björn, Mark, Timon: yo.

Fynn: So kam das dann, dass ich auch dabei war.

Buchkritik: Eine Eisdiele und zwei Schwestern

Francesca Adler, von Beruf Flugbegleiterin, ist seit mehr als zwanzig Jahren verheiratet. Aufgrund ihrer Vorliebe für Kosmetik, Kleidung und teure Autos, überzieht sie ihr Konto und hat eine Menge Schulden aufgebaut. Sie sieht sich also dazu gezwungen das alte Eiscafé ihrer Eltern, die Gelateria Paradiso, aufzulösen.

Titelbild von Stefanie Gerstenbergers "Gelateria Paradiso"
Titelbild von Stefanie Gerstenbergers "Gelateria Paradiso"

#throwback: 250 Ausgaben der universal

Liebes Redaktionsteam, liebe Leser der universal,

als mich vor einigen Tagen die Nachricht erreichte, dass die universal ihre 250. Ausgabe feiert, hat mich das sehr gefreut. Als wir damals im Jahr 2000 den brachliegenden Journalistik-Projektbereich wiederbelebten und die universal gründeten, hätten wir uns das kaum vorstellen können. Auch wenn wir natürlich hofften, dass das, was wir da gemeinsam aus der Taufe hoben, noch lange Bestand haben und die Universität Paderborn prägen und verändern würde. Zu diesem Jubiläum kann ich der universal nur gratulieren und sagen: Ihr habt erreicht, wovon wir damals geträumt haben!

Lauf, Forrest, lauf! – Joggen in Paderborn

Joggen ist mittlerweile den meisten Menschen als gesunder Freizeitsport bekannt, der nachweislich gut für Herz- und Lungensystem ist, der Psyche gut tut und bei dem man einfach den Kopf frei bekommen kann. Paderborn besitzt eine Diversität an Joggingstrecken, über die sich so manch andere Stadt freuen würde und diese wollen wir euch in diesem Artikel vorstellen. Dazu liefern wir euch die passenden Bushaltestellen mit, damit ihr umwelt- und geldbeutelschonend dorthin kommt.

Seiten