Starte durch! – Innovationslabor OWL

Du hast eine gute Idee für ein Produkt oder eine Dienstleistung, die es noch nicht gibt? Du willst gerne an einem originellen Projekt arbeiten und bei der Verwirklichung helfen? Bis zum 31. Januar besteht noch die Chance, sich für das Innovationslabor OWL mit einer Startup-Idee zu bewerben. Die universal hat sich mit Lilian Izsak vom Technologietransfer- und Existenzgründungs-Center der Universität Paderborn, kurz TecUP, über das Projekt und weitere Angebote unterhalten.

Lilian Izsak und Arthur Hartel betreuen das Innovationslabor OWL; Foto: ahs
Lilian Izsak und Arthur Hartel betreuen das Innovationslabor OWL; Foto: ahs

Bei dem Innovationslabor OWL handelt es sich um ein kooperatives Projekt der Uni Paderborn, der Uni Bielefeld, der Hochschule OWL und der FH Bielefeld. Gemeinsam soll der Standort OWL gefördert werden, indem man engagierten Studierenden und Wissenschaftlern sowie Wissenschaftlerinnen ein breites Angebot bei der Konkretisierung ihrer Idee zur Verfügung stellt. Für die Teilnahme muss man sich lediglich mit seiner Idee und seinem Kontakt über ein vorgegebenes Formular anmelden. Die Teilnehmer erhalten kostenfreien Zugang für ein komplettes Jahr zu unterschiedlichen Veranstaltungen, wie etwa  Workshops und Netzwerktreffen, und können das Coachingangebot der Gründercoaches der jeweiligen Uni in Anspruch nehmen. Außerdem wird den angehenden Unternehmern ein Mentor aus ihrem Bereich zur Seite gestellt, der sie beim Entwicklungsprozess unterstützend begleitet. Teilnehmer können verschiedene Trainingseinheiten, wie beispielsweise Lean Startup, Marketing und Finanzierung, nutzen. Das Angebot ist nicht verpflichtend, sondern kann nach eigenem Bedarf in Anspruch genommen werden. Das Innovationslabor OWL startet dieses Jahr zum ersten Mal.

Eingangsbild - Hier wird Garagenfirma noch wörtlich genommen; Foto: ahs
Hier wird Garagenfirma noch wörtlich genommen; Foto: ahs

TecUP ist seit Mai 2017 im Technologiepark 8 in der Nähe des Campus angesiedelt. Hier finden sich auch die Räumlichkeiten der garage33, welche für junge Gründer einen angenehmen Arbeitsbereich schaffen möchten. In der romantischen Vorstellung der früheren Garagenfirmen sind hier derzeit sechs Startups angesiedelt, die ihre innovativen Ideen planen und umsetzen. Neben den Büros und den Arbeitsflächen werden von TecUP weitere Veranstaltungen geplant, beispielsweise Disrupt Workshops, bei denen es vorrangig darum geht, bekannte Strukturen und Denkmuster zu hinterfragen und neue Ideen und Blickwinkel auf den Produktmarkt und die Arbeit zu schaffen. Auch der OWL Start-up Pitch, bei dem junge Unternehmer ihre Projekte in Anwesenheit von Investoren und Firmen vorstellen können, oder das Startup Weekend, bei dem sich Gründungsinteressierte finden und vernetzen können, zählen zu den Angeboten von TecUP.

Die Lounge - Entspannungsort, Sammelpunkt und Präsentationsraum in einem, Foto: ahs
Entspannungsort, Sammelpunkt und Präsentationsraum in einem, Foto: ahs

Die Programme, die vom Lehrstuhl für International Buisness unterstützt werden, richten sich dabei an Studierende aller Fakultäten sowie wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Universität. Falls du dich über die bestehenden Projekte informieren oder sie selber mitgestalten willst, findest du alle wichtigen Infos auf der Website sowie den sozialen Medien in der Infobox. Nach einem persönlichen Termin zur Vorstellung mit den jeweiligen Coaches und möglichen Teammitgliedern kannst du gleich an einer spannenden Idee arbeiten. Worauf wartest du noch?

Du hast eine tolle Idee und suchst Hilfe bei der Gründung? Melde dich an unter:

http://tecup.de/innovationslaborowl-anmeldung/
Mehr Informationen unter:
Website: http://tecup.de/
FB:  fb.me/TecUPB/
Instagram: www.instagram.com/garage33.pb/

Neuen Kommentar schreiben