Vollversammlung am 18.04.2018

Bericht vom 18.04.2018

Seit viel zu langer zeit gab es keinen neuen Bericht mehr auf der Homepage des Spieleabends der Universität Paderborn. Gespielt wurde trotzdem jeden Mittwoch meistens bis weit nach Mitternacht, auch ist der Spielabend weiterhin gut besucht also wer Lust hat ist hiermit herzlich eingeladen mittwochabends ab 20 Uhr im Aquarium vorbei zuschauen.

Letzten Mittwoch hat die Generalversammlung des Spieleabends stattgefunden. Auf der Tagesordnung standen diesmal die folgenden Punkte:

– Aufnahme neuer Mitglieder sowie Aufnahme neuer Ehrenmitglieder

– Wahl eines neuen Materialwarts

-Verlosung von Karten für das AStA Festival

Begonnen hat die Vollversammlung bereits um 19 Uhr, trotz sehr gutem Wetter und einem Bierwagen auf der Wiese vor dem Audimax waren reichlich Leute anwesend. Der erste Punkt war die Aufnahme neuer Mitglieder. Der Spielabend begrüßt an dieser Stelle noch einmal seinen beiden neuen Mitglieder und hofft euch von nun an regelmäßig zu sehen, des weiteren sind zwei Mitglieder, nach dem Ende ihres Studiums, zu Ehrenmitgliedern ernannt worden. Ich hoffe euch beide auch weiterhin regelmäßig mittwochabends anzutreffen. Mögen uns niemals die Karten oder Würfel ausgehen.

Der zweite Punkt war die Wahl eines neuen Materialwarts, ab heute bin ich nicht nur Schriftführer des Spieleabends, sondern übernehme auch die Verantwortung für den Spieleschrank. Ich möchte mich noch einmal für das klare Wahlergebnis bedanken und werde versuchen die neue Aufgabe bestmöglich zu erfüllen.

Der letzte Punkt des Abends war die Verlosung von zwei VIP Karten für das diesjährige AStA Festival. Schnell waren zwei glückliche Gewinner gefunden, viel Spaß auf dem Festival.

Pünktlich um 20 Uhr hat dann der eigentliche Spieleabend begonnen und war auch weit nach Mitternacht noch nicht zu Ende.

 

Bericht zum zweiten Tichu-Turnier des Spieleabends der UPB

Auch über ein Semester nach dem ersten Tichu-Turnier ist dieses Spiel nach wie vor ein Dauerbrenner am Mittwochabend. Deswegen war es nur eine Frage der Zeit bis es eine Neuauflage geben würde. Am 14.01.2018 war es dann endlich soweit. Unser Vorstandsmitglied Micha hatte zum zweiten Mal viel Zeit investiert um ein Tichu-Turnier zu organisieren, erneut möchte ich dir für die Organisation und Durchführung danken.

Dieselmal sind sieben Teams angetreten um das Turnier zu gewinnen, damit trotzdem jedes Team gegen jedes andere spielen konnte wurde die Anzahl ausgegebener Blätter auf sechs reduziert (beim letzten Turnier waren es noch 8). Trotzdem zog sich das Turnier bis in die Abendstunden hin. Spannend blieb es bis zum ende und viele Plätze wurden erst mit durch die letzte Begegnung entschieden. Vor den Ergebnissen möchte ich diese Stelle nutzten um einige witzige Zitate mit euch zu teilen. Zuerst hat sich Julian verewigt mit einem Kompliment an unseren Organisator „Ohne dich ist dieses Spiel viel einfacher, Micha“. Diese Aussage spiegelt sich auch in der Einzelwertung des Turniers wieder unter anderem hat Micha sechsmal ein großes Tichu angesagt und davon 50% erfolgreich verteidigt. Des weiteren hat er noch zwölf kleine Tichus angesagt und davon zehn Stück erfolgreich zu ende gespielt. Ein weiteres wichtiges oder zumindest witziges Zitat stammt von Isi „Wie ein großes Tichu und Doppelsieg sind 400 Punkte? Das ist mehr als wir im ganzen Spiel haben“.

Gewonnen wurde das Turnier schlussendlich von Henning und Peter, sie haben als einziges Team nur eine Runde verloren und insgesamt die meisten Punkte erspielt. Der zweite Platz geht an das Team von Christian und Kai, mit zwei Niederlagen. Sie haben das Gewinnerteam erfolgreich geschlagen. Ob der Ausdruck „Kai Blatt“ für eine schlechte Kombination aus 14 Karten weiterhin bestehen kann wird sich zeigen. Der Dritte Platz geht an Lei und Melanie mit einer Siegesquote von 50%.

Ich freue mich schon auf die nächste Ausgabe vom Tichu Turnier und bis dahin haben wir eine neue top drei.

Platz 1: Henning & Peter, 3435 Punkte

Platz 2: Christian & Kai, 3160 Punkte

Platz 3: Lei & Melanie , 2515 Punkte

 

Hier die Ergebnistabelle zum download

Spieleabend Bericht vom 20.12.2017

 

Der letzte Spieleabend des Jahres wird traditionell als Weihnachtsfeier ausgelegt, so auch in diesem Jahr. Der Raum wurde von den Mitgliedern weihnachtlich geschmückt und ein reiches Angebot an Keksen und warmen Getränken rundeten den Abend ab. Trotz der stressigen Vorweihnachtszeit oder vielleicht gerade deswegen war dieser Spieleabend gut besucht. Die ersten würfelsüchtigen hatten sich bereits um 18 Uhr eingefunden und haben als erste Tat den Raum von einen Seminarraum in einen brettspieltauglichen Raum um dekoriert. Viele Mitglieder blieben deutlich länger als sonst üblich und die letzte Gruppe spielte noch bis zwei Uhr morgens. Anscheinend wollten einige schon vor spielen für den ausfallenden Spieleabend in der Woche zwischen Weihnachten und Neujahr. Der nächste Spieleabend wird am 03.01.2018 stattfinden. Ich wünsche allen ein paar ruhige Tage im Kreise der Familie und einen guten Start in das neue Brettspieljahr.

Spieleanschaffungen 2017

Liebe Brett- Karten- und Gesellschaftsspielfreunde,
auch im Kalenderjahr 2017 wurden wieder einige Spiele angeschafft, um für zusätzliche Spannung und eine menge Spaß an den Spieleabenden zu sorgen:

Captain Sonar
In Captain Sonar steuert ihr als Teil einer Mannschaft von bis zu 4 Personen ein hochmodernes U-Boot. Eure Mission klingt einfach: Findet und zerstört das feindliche U-Boot, das von der gegenübersitzenden Mannschaft gesteuert wird.
Um dies zu bewerkstelligen müsst ihr mit dem Rest eurer Mannschaft eng zusammenspielen, denn jeder hat eine andere Aufgabe. Nur das Team, das am besten kommuniziert und zusammenspielt, wird überleben.

Codenames Undercover
In Codenames Undercover spielen 2 Teams gegeneinander. Jedes Team bestimmt einen Agentenchef, der dem Rest seiner Gruppe Hinweise auf die übrigen Agenten geben muss. Hierbei gilt es, die eigenen Geheimdienstmitglieder von denen des anderen Geheimdienstes zu unterscheiden und alle zu finden, bevor dies der gegnerische Gruppe gelingt. Zusätzlich gibt es einen, Attentäter. Wird dieser für einen eigenen Agenten gehalten, ist das Spiel verloren…

Das Grimoire des Wahnsinns
Lesen kann gefährlich sein!
Wie Zauberlehrlinge nun mal so sind, habt ihr alle Warnungen ignoriert und das Grimoire des Wahnsinns heimlich geöffnet. Jetzt strömen schreckliche Monster aus dem Buch und ihr müsst sie Seite für Seite einfangen, ohne dabei den Verstand zu verlieren.
Das Grimoire des Wahnsinns ist ein kooperatives Deck-Building-Spiel, das mit seinem originellen Spielprinzip Zauberlehrlinge und Meistermagier begeistert. Erlernt neue Zauber, formt die Elemente nach eurem Willen und kämpft gemeinsam gegen den Wahnsinn.

Game of Quotes
Bei Game of Quotes geht es darum, einem Zitat einen neuen Urheber zuzuordnen und dabei möglichst lustig zu kombinieren. So kann es schnell passieren, dass „Komm mit mir ins Abenteuerland. Der Eintritt kostet den Verstand.“ zu einem Zitat des amerikanischen Präsidenten Donald Trump wird oder vom Automobilhersteller Volkswagen der Ausspruch „Traue keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast“ kommt.

Maus und Mystik Erweiterung: Herz des Glürm
Böses lauert in der Burg. Nach dem Sieg über Vanestra, glaubten Prinz Collin und seine Freunde, die Burg für immer vom Bösen befreit zu haben. Doch tief in der Finsternis der verkohlten Gewölbe regt sich etwas Unheimliches. Eine furchtbare Macht erhebt sich, die den Prinzen und seine Freunde in höchste Gefahr bringt und das Schicksal der Stadt Borkenheim für immer verändern wird…
In dieser Fortsetzung des Spiels „Maus und Mystik“ stellen sich die bekannten Helden neuen Herausforderungen. Zudem bekommen Sie Zuwachs von einer wilden Mystikerin, deren Kenntnisse in Magie und Alchemie die Fähigkeiten der Gruppe bereichern. Werden unsere Helden es mit dieser Hilfe schaffen, Borkenheim vor dem Bösen zu retten?

Mechs vs. Minions – Deutsche Ausgabe
Mechs vs. Minions ist ein kooperatives Brettspiel im „League of Legends“-Universum für bis zu 4 Spieler. Du programmierst und lenkst deine neuen Mechs durch zehn vasallenverseuchte Missionen, die jeweils 60–90 Minuten dauern. Was meinst du mit „Das sieht nicht sicher aus“?

Mysterium (2. Erweiterung)
Tiefschwarze Nacht umhüllt das Warwick-Herrenhaus. Nebel kriecht schwer über den Boden und ein Spiel aus Licht und Schatten verzaubert das alte Gemäuer. In dieser Nacht tritt der Geist eines ermordeten Dieners in Erscheinung. Er bittet euch bei der Suche nach seinem Mörder um Hilfe und schickt euch Traumbotschaften, die ihr in diesem kooperativen Spiel gemeinsam deuten müsst. Begebt euch als Spiritisten auf die Suche nach einer längst vergessenen Wahrheit und löst das Mysterium mithilfe des Geistes. Aber ihr habt nicht viel Zeit, um ihm seinen gewünschten Frieden zu verschaffen, denn euch bleibt nur diese eine Nacht!
Die Erweiterung sorgt für zusätzliche Abwechslung und fügt dem Grundspiel 6 neue Verddächtige, 18 neue Storykarten und 42 neue Visionskarten hinzu.

Spielabend Bericht vom 01.11.2017

In einer Woche mit zwei Feiertagen ist es nicht verwunderlich, dass der Spieleabend auf einen solchen Tag fällt. An Feiertagen sind viele Eingänge der Universität geschlossen, somit mussten alle Teilnehmer des heutigen Spieleabends einmal die Reise durch die große und leere Universität antreten.

Viele sind trotz der beschrieben Hürden pünktlich zum ersten Spieleabend nach der Spielemesse erschienen. Was wäre naheliegender als einige Neuheiten der Messe an zuspielen? Genau die Neuheiten in einer gemütlichen Runde beim Spieleabend zu spielen. Unter anderem schaffte es „Vudù“ [1] von Essen nach Paderborn. Bei diesem witzigen Kartenspiel treten drei bis sechs Hexenmeister gegeneinander an. Typisch für Hexenmeister ist jeder stets auf den eigenen Vorteil Bedacht und versucht seine Gegner zu verfluchen. Die Flüche entwickelten im Laufe des Spiels eine enorme Macht und verließen die Karten auf denen sie gedruckt waren und wurden Wirklichkeit. Viele der anderen Spieler waren im ersten Augenblick verwundert über die Auswirkungen der Flüche. Doch der Spieleabend schafft die Atmosphäre in der es völlig normal ist, dass einige Hexenmeister von nun an verflucht waren und nicht mehr in der Lage waren auf beiden Beinen zu stehen oder gar den Boden zu berühren. Andere Flüche zwangen die Hexenmeister dazu ihre Stimme zu verlieren und nur noch zu zischen wie eine Schlange. Am Ende des Spiels zeigte der oberste der Hexenmeister Gnade gegenüber den unterlegenen und hob alle Flüche auf, zumindest vorerst.

Auch ein Teil der Nachtwache trat die Reise von Essen nach Paderborn an, dicht verfolgt von einer Armee Wildlinge. Hinter der ewigen Mauer aus purem Eis standen noch die Reste eines alt gedienten Spieles. Die Kombination aus all diesem nennt sich „A Game of Thrones: Catan“ [2]. Auf der einen Seite der Mauer versuchten die Spieler friedlich zu Siedeln und durch wirtschaftlichen Fortschritt das Spiel zu gewinnen. Auf der anderen Seite der Mauer stand die Arme der Wildlinge und versuchte immer wieder die Mauer zu überwinden. Zum Schutze der Mauer mussten alle Spieler immer wieder ihre kostbaren Ressourcen ausgeben um Soldaten zu rekrutieren. Im Kampf gegen die Wildlinge bildeten die Spieler eine gemeinsame Allianz, spielten den Rest des Spieles jedoch gegeneinander. Auch einige herausragende Persönlichkeiten der Nachtwache waren mitgereist und standen den Spielern als Helden im Kampf gegen die Wildlinge und die Kontrahenten zur Seite. Gegen Mitternacht verließen auch die letzten Spieler die Universität.

[1] https://boardgamegeek.com/boardgame/154880/vudu

[2] https://boardgamegeek.com/boardgame/229218/game-thrones-catan-brotherhood-watch

Mitglieder des Spieleabends auf der „Spiel“

Wie jedes Jahr fahren wir auch morgen wieder als Gruppe zur Messe nach Essen. In Vorfreude auf den morgigen Samstag werden wir heute Abend die Liste mit den gesuchten Spielen anfertigen.

Morgen, Samstag den 28.10.2017, treffen wir uns um 07:45 Uhr (morgens) in der Haupthalle des Paderborner Hauptbahnhofs um gemeinsam mit dem nächsten Zug nach Essen zu fahren. Bitte seid pünktlich, der Zug wartet nicht 😉

Im Anschluss wollen wir wieder gemeinsam den Abend genießen. Wer daran noch teilnehmen möchte, sollte sich bitte schnellstmöglich beim Vorstand melden. Wir werden im laufe des Tages reservieren 🙂

 

Übrigens: Am 18.10.2017 wurde u.a. ein neuer Vorstand gewählt, weitere Infos dazu folgen demnächst!

Update 05.10.2017

Am Anfang des Semester ist immer viel los. Den Überblick zu behalten ist schwer, deswegen hier das wichtigste in Kürze [1]:

  • Am 18.10.2017 ab 19 Uhr ist die Vollversammlung, ebenfalls in E1.143
  • Jeden Mittwoch ab 20 Uhr findet der Spieleabend statt, aktuell in E1.143
  • Jeden zweiten (und fünften) Donnerstag im Monat wird Werwolf gespielt
  • Gestern (04.10.2017) haben wir in Benteler Arena für den Spieleabend geworben
  • Am Samstag, dem 27.10.2017 fahren wir gemeinsam nach Essen zur Spiel 2017 [2], dort werden wir neue Spiele erwerben [3]

Es folgen ein paar Eindrücke…

Update 05.10.2017 weiterlesen

Vorlesungsfreie Zeit – Rückblick Quartal 3

Wir begrüßten alle Erstsemester und wünschen Euch einen guten Start in einen neuen Lebensabschnitt. Einen kurzen Überblick über den Spieleabend findet man hier [1]. Für viele Studenten ist noch vorlesungsfreie Zeit, jedoch gibt es jetzt schon Programm, wie z.B. das erfolgreiche Spielecafé [2] oder die Erstsemesterbegrüßung mit Jahrmarkt. Am 18.10.2017 ist unsere nächste Vollversammlung wo ihr u.a. kostenlos Mitglied werden und über die neuen Anschaffungen abstimmen könnt. Alle Veranstaltungen und Termine findet ihr auch im Kalender [3].

Vorlesungsfreie Zeit – Rückblick Quartal 3 weiterlesen