Hartmut Wilkening
Ästhetik des Gefühls – Emotion als Zeitraum



Pressemitteilung, 12.01.09

Universität: Silogespräch mit Hartmut Wilkening aus Amsterdam über „Ästhetik des Gefühls – Emotion als Zeitraum“ am Dienstag, 13.1.


Im Rahmen der Silogespräche im Wintersemester zum Thema „Die Kunst und der Raum. Räume für die Kunst? Raumerkundungen und Raumentwürfe in künstlerischen, kunsttheoretischen, medialen und pädagogischen Feldern“ wird der Bildhauer Hartmut Wilkening am 13.1.2009 um 18 Uhr im Kunstsilo der Universität einen Vortrag zum Thema „Ästhetik des Gefühls – Emotion als Zeitraum“ halten. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

Hartmut Wilkening lebt in Amsterdam. Nach seinem Studium an den Kunstakademien Stuttgart und Düsseldorf und der Rijksakademie Voor Beeldende Kunsten Amsterdam arbeitet er seit vielen Jahren erfolgreich als freier Künstler, ist in zahlreichen wichtigen nationalen und internationalen Ausstellungen vertreten und hat an verschiedenen Kunsthochschulen und Universitäten in den Niederlanden und in Deutschland gelehrt.

Als Gastkünstler wirkt Wilkening mit Unterstützung des Matching Fund der Universität Paderborn im Wintersemester 2008/2009 an einem Forschungsprojekt im Fach Kunst und ihre Didaktik/Bildhauerei (Prof. Dr. Sara Hornäk) mit, das sich mit neuen Formen der Skulptur beschäftigt und Fragen der Vermittlung nachgeht, die sich im Zusammenhang künstlerischer Forschung und künstlerischer Lehre ergeben.

Hartmut Wilkening wird in seinem Vortrag sein künstlerisches Werk vorstellen, in dem er das Verhältnis von Raum und Zeitraum in der figürlichen Plastik umkreist und das Problem der (Un)Möglichkeit der Autonomie von Kunst im Kontext ideologischer Vordefinitionen von Zeit und Raum aufwirft. Bewegung ist ein zentrales Element seiner Werke. Im Medium der Plastik scheint die Bewegung zunächst still gestellt, doch impliziert jedes Moment des Stillstandes ein Davor und Danach. Emotion wird hierbei als Form von Bewegung gedeutet, die sich dem linearen Zeitkontinuum entzieht. Ausgehend von seiner eigenen künstlerischen Arbeit hat Wilkening mit Studierenden das Projekt „Ästhetik der Emotion“ durchgeführt, das er zugleich präsentieren wird.
Aktuelles




Prof. Dr. Katja Hoffmann

Dienstag, 18.07.2017
18 - 20 Uhr

Weitere Informationen



NEUERSCHEINUNG
Sabiene Autsch / Sara Hornäk:
MATERIAL UND KÜNSTLERISCHES HANDELN
Positionen und Perspektiven in der Gegenwartskunst

Weitere Informationen