Bea Otto
dry area

Bea Otto (Aachen)

Einführung: Prof. Dr. Sara Hornäk
21.Januar 2104
18-20 Uhr
Atelier des Kunstsilos





Mitteilung Fach Kunst Silogespräche Wintersemester 2013/14, 17.01.2014

Dienstag, 21.01.2014, 18 Uhr

Bea Otto: dry area

Den Abschluss der Reihe Materialdiskurse IV, die unter dem Aspekt der Materialspuren den Blick auf künstlerische Orte und Prozesse richtet, bildet ein Vortrag der Künstlerin Bea Otto, die am Dienstag, den 21. Januar 2014 ihr künstlerisches Schaffen vorstellt.

Bea Otto bezieht sich in ihrer Arbeit unmittelbar auf vorgefundene Orte, Landschaften sowie Gebautes, die Rahmen und Ausgangspunkt eines Prozesses skulptural-installativer Aneignung und Transformation sind. Ihre Installationen und Skulpturen konstituieren zugleich neue Orte, manche in Auseinandersetzung mit dem vorhandenen Raum, andere aber auch in der Einfachheit brüchiger, vorübergehender Ortsfindungen der Dinge selbst, welche ihr Eigenleben führen.
Die Arbeiten besitzen ein lapidares und präzises Moment, durch das Zusammenspiel des Soliden, Minimalistischen und des Provisorischen entstehen Brüche und Echos. Indem Innen und Außen verfließen, Behausungen fragmentarisch und mobil werden, stellt sich die Frage nach Durchgang oder Bleibe, nach Verortung und Transformation. Durch Kargheit und Leere gekennzeichnete Räume fragen durch gezielt eingesetzte skulpturale Eingriffe nach den Möglichkeiten von Kunst. Die streng angeordneten Linien und Flächen der Installationen bilden minimalistisch anmutende Strukturen, Felder und Räume, die durch den Einbezug von Gegenständen, wie einem Skistock oder einer Tesafilmrolle, erzählerische Bildräume erschaffen und unsere Erinnerung befragen.

Bea Otto (*1964) studierte an der Kunstakademie Düsseldorf als Meisterschülerin von David Rabinowitch, an der Gerrit Rietveld Akademie in Amsterdam und der Art Students League, New York. Sie erhielt Stipendien u. a. vom DAAD, der Kunststiftung NRW und der Stiftung Kunstfonds, Bonn. Ihre Arbeiten stellt sie in einer Vielzahl von Einzel- und Gruppenausstellungen im In- und Ausland aus.


Dienstag, 21.01.2014, 18 - 20 Uhr, Atelier im Silo des Faches Kunst, Warburger Str. 100, 33098 Paderborn, Prof. Dr. Sara Hornäk (Kunstdidaktik/ Schwerpunkt Bildhauerei)

Aktuelles




Prof. Dr. Katja Hoffmann

Dienstag, 18.07.2017
18 - 20 Uhr

Weitere Informationen



NEUERSCHEINUNG
Sabiene Autsch / Sara Hornäk:
MATERIAL UND KÜNSTLERISCHES HANDELN
Positionen und Perspektiven in der Gegenwartskunst

Weitere Informationen