Ming-Ming Yin, I-Shu Chen
Wasser schreiben



Ming-Ming Yin, I-Shu Chen (Taiwan)

Einführung: Prof. Dr. Sabiene Autsch, Eva Weinert
31.05.2011
14-18 Uhr: Workshop
18-20 Uhr: Künstlergespräch
Atelier des Kunstsilos



Presseinformation Fach Kunst, 27.05.11

Silogespräche: Workshop und Künstlergespräch am 31.5. mit Ming-Ming Yin und I-Shu Chen aus Taiwan

Am Dienstag, 31. Mai 2011, wird das Künstlerpaar Ming-Ming Yin und I-Shu Chen (Taiwan) im Rahmen der Silogespräche einen Workshop zum Thema „Wasser schreiben“ im Rahmen des Seminars „Horizont und Welle“ (Prof Dr. Sabiene Autsch / Eva Weinert) durchführen und anschließend um 18.00 Uhr eine Auswahl an eigenen künstlerischen Arbeiten vorstellen.

Die beiden aus Taiwan stammenden Künstler studierten zunächst an der Tung-Hai University in Taichung, später gemeinsam an der Kunstakademie Düsseldorf bei David Rabinowitsch. Dort wählten sie sehr unterschiedliche künstlerische Ausdrucksweisen, wodurch sich auch eine eigene Bildsprache entwickelte: I-Shu Chen arbeitet im Bereich der Zeichnung und Fotografie, wobei es dabei nie um das Erforschen oder unendliche Durchspielen eines bestimmten Themas geht, sondern vielmehr um ein skizzenhaftes und tagebuchartiges Erfassen von Zufälligkeiten. Ming-Ming Yen hingegen schafft fragile Konstrukte, die in ihrer Exponiertheit latent von Zerstörung oder Beseitigung bedroht sind. Die poetisch-vergänglichen Arbeiten fragen nach dem „passenden“ Ort der Kunst und reflektieren das Wechselspiel von Balance und Halt. Beide Künstler nähern sich somit durch ihre prozesshaften und gewachsenen Arbeiten an das Spannungsfeld „Kunst und Natur“ an, welches in diesem Semester unter „Quallen und Korallen – Horizont und Welle. Diskurse und Diskussionen über Kunst und Natur“ Thema der „Silogespräche“ bildet.

Alle Interessierten sind zur Teilnahme am Künstlergespräch um 18 Uhr und einem kleinen Imbiss im Silo herzlich eingeladen.

Fach Kunst
Prof. Dr. Sabiene Autsch, Eva Weinert

Aktuelles


NEUERSCHEINUNG
Sabiene Autsch / Sara Hornäk:
MATERIAL UND KÜNSTLERISCHES HANDELN
Positionen und Perspektiven in der Gegenwartskunst

Weitere Informationen