Fotografie in der Gegenwartskunst.
Lokale Welten – Globale Gegenwart
Vorträge und Künstlergespräche

Eine Veranstaltungsreihe im Rahmen der Fototage Paderborn und der Silogespräche des Fachs Kunst an der Uni Paderborn

Vorträge und Künstlergespräche veranstaltet von:
Prof. Dr. Inga Lemke und Studierenden der Universität Paderborn

Dienstag, 02.06.2015, 18 Uhr
Michael Belhadi
oberFLÄCHE – UNTERgrund


Die Stadt ist eines der dominanten Themen in den Arbeiten Michael Belhadis. Sein Blick nimmt dabei die Perspektive eines Forschers ein, dessen Fotos präzisen Studien gleichen. Seine Berlinfotografien zeigen eine entvölkerte, futuristisch anmutende Stadt. Gleichzeitig dokumentieren sie die Trostlosigkeit des Verfalls, der immer auch einen Neuanfang darzustellen scheint. Belhadis Fotografien lassen Vergangenheit und Zukunft eines Ortes unter der Oberfläche spüren.

Michael Belhadi lebt in Berlin. 1963 in Algerien geboren und im westfälischen Paderborn aufgewachsen, macht er seit einigen Jahren als Fotograf von sich hören. Anfang diesen Jahres gewann Belhadi einen Fotopreis beim „gregor international calendar award 2015“ mit seinem Kalender „Berlin“.

Aktuelles


NEUERSCHEINUNG
Sabiene Autsch / Sara Hornäk:
MATERIAL UND KÜNSTLERISCHES HANDELN
Positionen und Perspektiven in der Gegenwartskunst

Weitere Informationen