Über Papi

Das Projekt PAPI (Paderborner Adipositas Prävention und Intervention) ist eines der 24 Gewinnerprojekte beim Bundeswettbewerb „Besser essen. Mehr bewegen“. Initiiert wurde der Wettbewerb … [mehr]


Der Trend ist eindeutig: es gibt immer mehr übergewichtige Kinder in Deutschland. Die Daten der aktuellen KIGGS-Studie belegen es eindrücklich. Auch bei den Paderborner Schuleingangsuntersuchungen wird immer häufiger kindliches Übergewicht oder Adipositas (krankhaftes Übergewicht) festgestellt. … [mehr]



Unter dem Slogan „Unbeschwert aufwachsen im Kreis Paderborn“ arbeitet ein engagiertes interdisziplinäres Team unter der Leitung von Prof. Dr. Wolf-Dietrich Brettschneider, Prof. Dr. Hans Peter Brandl-Bredenbeck (Sportwissenschaft),  und Prof. Dr. Helmut Heseker (Ernährungswissenschaft) der Universität Paderborn daran, Netzwerkstrukturen auf- und auszubauen, die dem Ziel dienen, dauerhaft gesundheitsfördernde Lebensbedingungen für Kinder zu schaffen. In einem umfangreichen Projektantrag werden Ziele und Maßnahmen … [mehr]



Das Ziel, im Kreis Paderborn insgesamt ca. 33.000 Kinder im Alter von 0 bis 10 Jahren zu erreichen, kann nur über jeweilige Multiplikatoren (Eltern, Hebammen, Kinderärzte, Erzieher, Lehrkräfte, …) gelingen. Dafür ist es entscheidend, voneinander zu wissen und Hand in Hand zu arbeiten, um möglichst effektiv vorzugehen. Der PAPI-Leitfaden „Unbeschwert aufwachsen im Kreis Paderborn“[mehr]


 

Service

Buch
Pfeil Kontakt

Pfeil Produkte

Pfeil Links & Literatur

Pfeil von A bis Z

Logo der Universitšt Paderborn

Department Sport & Gesundheit

Fachbereiche:
Sportwissenschaft und Ernährung & Verbraucherbildung

Kinderleicht

Bild der Zielgruppe