Die Molino Winkler

Seit 1990 stellt der Gütersloher Künstler Prof. Woldemar Winkler, der 2004 im Alter von 102 Jahren verstarb, sein Atelierhaus, in den Andalusischen Bergen zwischen Málaga und Granada gelegen, Studierenden der Fächer Kunst und Textilgestaltung der Universität Paderborn zur Verfügung. Ursprünglich war dieses Haus eine alte Wassermühle, die Prof. Winkler in den 70er Jahren restaurierte und ausbaute. Unter südlicher Sonne bietet die Abgeschiedenheit der Molino Winkler den Studierenden die Möglichkeit, eigene künstlerische Projekte zu verwirklichen.

Seit 1994 schreibt die Sparkasse Gütersloh, die zusammen mit der Familie Winkler die Woldemar Winkler-Stiftung gegründet hat, jährlich drei Stipendien für einen mehrwöchigen Aufenthalt in der Molino Winkler aus. Die Stipendiaten werden von Dozenten der Kunst und Textilgestaltung vorgeschlagen und ausgewählt. Darüber hinaus stellt die Universität Paderborn die Molino Winkler zusätzlich ausgewählten Studierenden zum kostenfreien Wohnen zur Verfügung.

Ab 1997 hat die Universität Paderborn die Molino von der Familie Winkler angemietet. Seitdem steht das Haus in Andalusien allen Angehörigen der Universität offen für künstlerisches Schaffen, Exkursionen, Workshops und wissenschaftliches Arbeiten.

 

Künstlerhaus Molino Winkler