Informationsveranstaltung für Frauen über sex. Gewalt am Mittwoch, 16. April 2014 um 18 Uhr c.t. in H6

Sexuelle Gewalt – was ist das eigentlich? Was fällt alles darunter? Wie kann ich mich wehren? Wo finde ich Hilfe? Hast du dir auch schon einmal diese Fragen gestellt? Auch noch heute ist sexuelle Gewalt noch ein großes Tabuthema. Viele Menschen sind nicht einmal über ihre Rechte informiert, haben nur ein lückenhaftes Wissen über die verschiedenen Phänomene von sexueller Gewalt, und deren Strafbarkeit. Ebenso fehlt häufig das Wissen, wo Opfer von sexueller Gewalt Hilfe finden.

Unterstützt vom Gender- und Frauenprojektbereich MIA wird die Paderborner Kriminalkommissarin Sonja Biermann daher am Mittwoch, 16. April, ab 18 Uhr über das Thema sexualisierte Gewalt aus kriminalistischer Perspektive informieren und sensibilisieren, wo Gefahren liegen, wie Betroffene sich wehren können und wo sie Hilfe bekommen. Themenschwerpunkte sind u.a. Stalking und häusliche Gewalt.

Der Vortrag ist für alle Menschen unabhängig ihres Geschlechts geöffnet.

Veröffentlicht unter Veranstaltungen | Hinterlasse einen Kommentar

Vorträge über „Häusliche Gewalt gegen gebildete Frauen“

Am 21. März veranstaltet der Deutsche Akademikerinnenbund in Verbindung mit dem Lehrstuhl für Praktische Philosophie Vorträge zum Thema „Häusliche Gewalt gegen gebildete Frauen“.

Die Themen sind Domestic Violence, Gender, and Professionalism: The Case of Medical Practice; Women’s Movements in Europe to Combat Violence against Women; The Relationship between Violence Against Women, Gender an Power.

Weitere Informationen findet ihr hier.

Veröffentlicht unter Veranstaltungen | Hinterlasse einen Kommentar

Stellenausschreibung für das Programm “Mächen machen MINT”

Zu besetzten ist eine Stelle als wissenschaftliche Mitarbeiterin / wissenschaftlicher Mitarbeiter zu 50% der regulären Arbeitszeit.

Was ihr dafür mitbringen müsst und alles Weitere findet ihr hier.

Veröffentlicht unter Akademisches | Hinterlasse einen Kommentar

Debatte zum Thema “Kann die Frau in einer monotheistischen Religion dem Mann gleichgestellt sein?”

Das Projektseminar „Säkularer Feminismus und Gender-Jihad“ der Universität Paderborn lädt im Rahmen der Veranstaltungen der Gleichstellungsstelle der Stadt Paderborn am internationalen Frauentag zu einer Debatte ein.

Auf studentische Initiative hin wurde das Seminar im Rahmen des Diversity-Projekts In der Philosophie zu Hause am Lehrstuhl für praktische Philosophie, Prof. Dr. R. Hagengruber, von Ana Rodrigues durchgeführt.

Hintergrund der Veranstaltungsidee:
Der „Topless Jihad Day“ am 4. April 2013, mit dem die feministische Gruppe Femen für die Freiheit der Frauen in islamischen Ländern eintreten wollte, löste unter islamischen Feministinnen einen Sturm der Empörung aus. Sie werfen Femen eine imperialistische Grundhaltung und Islamophobie vor. Das Projektseminar „Säkularer Feminismus und Gender-Jihad“ nahm diese Auseinandersetzung zum Anlass, die Frage nach der Vereinbarkeit von Religion und Feminismus, die im Zentrum dieses aktuellen Konflikts steht, genauer zu beleuchten. Der Fokus lag dabei auf den monotheistischen Religionen, insbes. dem Islam und dem Christentum.

Zum internationalen Frauentag am 8. März stellen die TeilnehmerInnen des Projekts nun ihre Recherche- und Diskussionsergebnisse in Form einer Debatte vor, um im Anschluss die Diskussion mit dem Publikum fortzusetzen.

Ort der Veranstaltung: Kleiner Sitzungssaal, Historisches Rathaus Paderborn
Uhrzeit der Veranstaltung: 14 Uhr
Interessierte jeglicher Geschlechts- und Religionszugehörigkeit sind herzlich eingeladen!

Veröffentlicht unter Akademisches | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Internationaler Frauentag 2014 Pogramm Paderborn

Zum diesjährigen Weltfrauentag bietet die Stadt Paderborn ein vielfältiges Programm.

Dazu zählen neben Vorträgen zu diversen Themen auch ein Kabarett-Programm mit Sarah Hakenberg, ein internationales Frauenfrühstück und vieles mehr.

Das gesamte Programm findet ihr hier. Reinschauen lohnt sich!

Veröffentlicht unter Veranstaltungen | Hinterlasse einen Kommentar

Bewerbungsfrist für Peer-Mentoring-Programm Einblick! endet am 17.02.

Das Peer-Mentoring-Programm Einblick! möchte Studentinnen bei der Entscheidungsfindung für oder gegen eine Promotion unterstützen. Für den neuen Jahrgang im Frühjahr/Sommer 2014 endet die Bewerbungsfrist am 17. Februar.

Das Programm richtet sich dabei an Studentinnen aller Fakultäten, die sich in der mittleren Master- oder Studienabschlussphase befinden und sich bewusst mit der Frage auseinandersetzen möchten, ob eine Promotion in Anschluss an das Studium der passende Weg für sie ist und wie sie die Promotion in die (berufliche) Planung einbetten können.

„Einblick!“ läuft über fünf Monate und setzt sich aus verschiedenen Bestandteilen zusammen: Neben regelmäßigen Kleingruppentreffen mit einer Doktorandin als Mentorin, nehmen die Teilnehmerinnen an einer Standortbestimmung teil, um Stärken und Kompetenzen zu identifizieren und eine Zukunftsvision zu erarbeiten. Darüber hinaus werden eine Infoveranstaltung zur Finanzierung, ein Schreibworkshop zur Themensuche und Gespräche mit promovierten Wissenschaftlerinnen angeboten.

Interessierte Studentinnen können sich bis zum 17. Februar 2014, für die Teilnahme bewerben. Der nächste Jahrgang startet Ende März 2014. Die Bewerbungsunterlagen und weitere Informationen findet ihr auf der Webseite des Programms. Ansprechperson ist Julia Steinhausen.

Veröffentlicht unter Akademisches | Hinterlasse einen Kommentar

“Agora” am Freitag, 07.02.2014, im Cineplex Paderborn

Der philosophische Frauensalon der Uni Paderborn zeigt am Freitag, den 07.02., um 17:30 zum Abschluss seines Winterprogramms den Film “Agora” über die spätantike Philosophin Hypatia im Cineplex Paderborn.

Eine kleine Anzahl an Karten ist bei Frau Zinkhöfer, Raum N2.104, zum VVK-Preis von 5,50 Euro erhältlich.

Veröffentlicht unter Veranstaltungen | Hinterlasse einen Kommentar

Tanzen gegen Gewalt an Frauen!

Logo One Billion RisingONE BILLION RISING (englisch für Eine Milliarde erhebt sich) ist eine weltweite Kampagne von Frauen für ein Ende der Gewalt gegen Frauen und Mädchen. Die „Milliarde“ steht für die statistische Aussage der UN, dass ein Drittel aller Frauen und Mädchen in ihrem Leben Opfer von Gewalt geworden sind.

ONE BILLION RISING wurde im September 2012 von der New Yorker Künstlerin und Feministin Eve Ensler initiiert.

ONE BILLION RISING ist ein globaler Streik, eine Einladung zum Tanz als Ausdruck unserer Kraft, ein Akt weltweiter Solidarität, eine weltweite Demonstration der Gemeinsamkeit.

ONE BILLION RISING das bedeutet, ins öffentliche und ins individuelle Bewusstsein zu rufen, womit Frauen sich tagtäglich auseinandersetzen müssen.

ONE BILLION RISING zeigt, wie viele wir sind, die sich weigern, Gewalt gegen Mädchen und Frauen als unabänderliche Tatsache hinzunehmen.

ONE BILLION RISING 2013 in Deutschland: 195 Städte beteiligten sich. Künstler in Deutschland, die den Aktionstag unterstützten, sind zum Beispiel die Schauspielerin Ulrike Folkerts, die Rapperin Sookee oder der Sänger Joachim Witt. Am 14. Februar 2013, dem Valentinstag, nahmen in 205 Ländern Menschen, die meisten waren Frauen, in Protestzügen, spontanen Happenings und bei Tanz- und Kunstaktionen an der Kampagne teil. So gab es auch Aktionen am Brandenburger Tor und auf dem Alexanderplatz in Berlin, dort mit rund 200 Teilnehmerinnen und Teilnehmern. Der Gema-freie Song „Break the Chain“ (Zerbrich die Ketten) von Tena Clark wurde von verschiedenen Sängerinnen und in mehreren Sprachen aufgenommen und wurde so etwas wie die gemeinsame Hymne der Kampagne. Die eigens entwickelte Choreografie dazu kann mithilfe von YouTube-Videos einstudiert werden.

Auch in diesem Jahr werden sich am Valentinstag wieder zahlreiche Frauen und Männer in aller Welt, auf jedem Kontinent, in über 199 Ländern engagieren, um ein neues Bewusstsein und das Ende dieser Gewalt zu fordern.

Am 14. Februar 2014 bittet die Gleichstellungsstelle der Stadt Paderborn und der Paderborner Arbeitskreis „Gewalt gegen Frauen“ alle Bürgerinnen und Bürger der Stadt Paderborn zum Tanz.

Ein Tanztraining vor der eigentlichen Aktion am 14.02.2014 soll es auch in Paderborn geben.

Montag, 03.02.2014 um 18.00 Uhr

Großer Saal der Kulturwerkstatt

Bahnhofstraße, Paderborn

Macht mit!

Schwingt Euer Tanzbein gegen Gewalt an Frauen!

ONE BILLION RISING

Paderborn, Rathausplatz

14. Februar 2014

16.00 Uhr

Veröffentlicht unter Veranstaltungen | Hinterlasse einen Kommentar

Die Uni Paderborn vergibt Förderstipendien für Promotionsstudierende im Bereich Genderforschung

Die Universität Paderborn schreibt ein Stipendium für “besonders qualifizierte Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler” zur Vorbereitung der Promotion in Höhe von 1.000 Euro/Monat (zzgl. Sachkostenzuschuss und ggf. Kinderzulage) aus. Voraussetzung ist, dass im Bereich Genderforschung promoviert wird. Gewünscht wird, dass zwischen Hochschulabschluss und Förderungsbeginn nicht mehr als ein Jahr vergangen ist.

Bewerbungsschluss ist der 31.03.2014, Beginn der Förderung der 01.06.2014! Weitere Informationen findet Ihr im angehängten PDF!

Ausschreibung Genderstipendium

Viel Erfolg bei der Bewerbung!

Veröffentlicht unter Akademisches | Hinterlasse einen Kommentar

Start ins neue Jahr mit der MIA + OIKOS Klamottentauschbörse

Am Dienstag, 21. Januar, lädt der Gender- und Frauenprojektbereich MIA zusammen mit OIKOS wieder alle Freund*innen des gepflegten Second Hands zur Klamottentauschbörse in den MIA-Raum P9.210 ein. Los geht es ab 11 Uhr.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar