«

»

Apr 25

Große Studienfahrt – Prag

 

Vom 19.04 – 22.04 waren 50 unserer Studierenden auf großer Studienfahrt in Prag unterwegs. Nachdem die Reise Donnerstag morgens um 7:00 Uhr begann, haben wir Prag gegen 17:00 Uhr erreicht und uns danach einen ersten Eindruck von Unterkunft und der historischen Altstadt verschafft. 

Am Freitag waren wir bei Škoda in Mladá Boleslav zu Besuch. Zu Beginn wurden wir über das riesige Gelände des Automobilherstellers geführt. Neben dem Stammwerk des Herstellers, welches eine Fläche der Größe Monaco´s einnimmt, haben sich rund herum auch viele Zulieferer angesiedelt. Knapp 20.000  Mitarbeiter (die Hälfte der Stadtbewohner) entwickeln und produzieren dort Fahrzeuge sowie Motoren- und Getriebemodelle, die ebenfalls im restlichen VW Konzern verbaut werden. Neben eigener Feuerwehr, eigener Autobahnauffahrt sowie einem eigenen Bahnhof produziert das Werk die benötigte Energie komplett eigenständig und speist Überschüsse in das Energienetz der Stadt ein. Durch perfektes Zusammenspiel aller Mitarbeiter und Zulieferer verlässt alle 58 Sekunden ein fertiges Fahrzeug die Produktion, um auf dem Testgelände auf unterschiedlichen Untergründen ein letztes Mal kontrolliert zu werden. Im Anschluss an die Werksführung haben wir im Škoda-Museum einen Einblick in die Geschichte des Unternehmens und seine Produkte erhalten. Ab 1895 produzierten Václav Laurin und Válav Klement Fahrräder und später Motorräder. Nachdem sie im Jahr 1905 das erste Auto der Firma produzierten, fusionierten sie mit dem Maschinenbauunternehmen Škoda, woraus sich auch der spätere Namen des Unternehmens ergab. Das Unternehmen hat in seiner Geschichte schon immer eher Produkte für den Massenmarkt produziert und nur wenige Luxusmodelle in seinem Sortiment gehabt. Auch zwei Studien von modernen Modellen konnten wir im Museum begutachten. Am Abend konnten wir neben der tollen Altstadt auch einen geführten Pub Crawl durch Prags Kneipen und Bars genießen.

Am Samstag haben wir in zwei Gruppen eine Führung durch die riesige Prager Altstadt bekommen. In Prag gibt es neben toller, teils einzigartiger, Architektur und vielen mehrstöckigen Kellergewölben (viele Straßen wurden wegen Überschwemmungen über die Jahrhunderte um ein gesamtes Stockwerk aufgeschüttet) auch riesige Plätze, Kirchen und geschichtliche Stätten zu besichtigen. Viele Gebäude sind Wirkungsstätten berühmter Schriftsteller und Musiker. Abgerundet wurde die Stadtführung mit einem Besuch in einem Biermuseum. Neben der Herstellung und der Entstehung vieler verschiedener tschechischer Marken durften wir auch vier verschiedene tschechische Biere verkosten. Den Tag konnten wir in kleinen Gruppen nach eigenen Interessen ausklingen lassen. Neben einem Kloster mit toller Aussicht über Prag waren auch Tretbootfahrten auf der Moldau oder Shoppingtouren beliebte Zeitvertreibe. 

Nach sicherer Ankunft in Paderborn blieb uns am Sonntag nur noch übrig, Danke zu sagen. Danke an unseren lustigen Busfahrer Norbert („Norbi“), den wir direkt in unsere Herzen geschlossen haben und Danke an alle Studis die uns begleitet haben. Die Truppe war wirklich toll und wir freuen uns auf die kommenden Studienfahrten.

Ein besonderes Dankeschön geht an unsere Fachschaftler Ela, Linda, Pascal und Michael, die die Fahrt organisiert und begleitet haben. Vielen, vielen Dank!