↑ Zurück zu Lehr- und Lernforschung

OrgEniFa: Die Zukunft der Hochschulen

Steigende Studierendenzahlen, zunehmender Wettbewerb zwischen den Universitäten und die immer wichtiger werdende Frage nach aktueller Gestaltung der Übergänge in die Hochschulen und aus der Universität heraus verlangen nach strukturellen und hochschul-didaktischen Weiterentwicklungen dieser Bildungsinstitutionen resp. Fakultäten. Das Projekt OrgEniFa unter Leitung der Professoren Dr. Peter F. E. Sloane und Dr. Karl-Heinz Gerholz entwickelt explorativ eine Organisationstheorie zur wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät und gibt zudem Gestaltungsempfehlungen für die universitäre Praxis. Prof. Sloane skizziert die Vorteile: „Mit OrgEniFa stärken wir den Hochschulentwicklungs- und Hochschuldidaktikschwerpunkt des Departments Wirtschaftspädagogik, stellen die hochschuldidaktischen Forschungsarbeiten breiter auf und machen sie international anschlussfähig.“ Zudem, so macht JProf. Dr. Karl-Heinz Gerholz deutlich, „ermöglicht OrgEniFa die Entwicklung exemplarischer Prototypen für Probleme der Hochschulpraxis und leistet darüber hinaus wichtige Beiträge für die Hochschulentwicklungsforschung.“

Weitere Informationen